Europäische Tage des Kunsthandwerks vom 3. bis 5. April 2020 mit FlotARTisten

Wochenende der offenen Werkstätten und Ateliers
fotografie – martin menzel und Schmuckmanufaktur Raschke öffnen ihre Produktionsstätten für Besucher

Gestartet 2002 in Frankreich und seit 2014 auch in Deutschland verortet, widmen sich im Rahmen der Kunsthandwerkstage mittlerweile über 20 Europäische Länder am ersten Aprilwochenende dem Kunsthandwerk und der Kreativszene. Ziel ist es, Kultur und Faszination von Handwerk und Design erlebbar zu machen und in direkten Austausch mit Interessierten zu kommen. Der Gedanke der FlotART im großen Stil sozusagen :-)

Mit dabei sind auch zwei FlotARTisten. Fotograf Martin Menzel öffnet die Türen seines Studios „Kreativraum“ in Wienhausen (nur 5.4., Mühlenstr. 2). Wer Einblicke in den Entstehungsprozess von Produkten, die Arbeitsweise Fotografen anno 1851 oder einfach nur den Kreativraum kennenlernen möchte, ist bei ihm genau richtig.  Martin Menzel hat angesichts der Corona-Krise seine Teilnahme abgesagt.

Auch Schmuckdesigner Wolfgang Raschke öffnet eine Schmuckmanufaktur (nur 3.+4.4., Bröckel, Hauptstr. 105) und gibt spannende Einblicke in seine Kunstfertigkeit; angefangen von der Antwort auf die Frage „wie weitet man einen Ring, der zu eng geworden ist?“ bis hin zu der Gestaltung und Umsetzung diffiziler Schmuckstücke.

Auf der Website www-kunsthandwerkstage-de finden Interessierte weitere Informationen und können sich ihre persönliche Entdeckungstour zusammenstellen.

Zurück